Warum Hingabe ein wichtiger Aspekt deiner Praxis sein sollte

49

Das Sanskrit-Wort für eine hingebungsvolle Praxis ist Abhyasa. Es beschreibt den Akt, sich ernsthaft und regelmäßig über einen längeren Zeitraum anzustrengen, um ein Ziel zu erreichen. Dies beinhaltet beim Yoga Disziplin, ist aber auch eine Bewegung hin zur Mühelosigkeit. „Praxis“ bedeutet, bewusst im gegenwärtigen Moment zu bleiben. Diese Bewusstheit verliert man schnell, wenn man zu sehr danach strebt, eine bestimm­te Haltung zu perfektionieren. Mühelosigkeit entsteht, wenn wir das Ergbnis unserer Praxis loslassen. Klar, Sie müssen daran arbeiten dranzubleiben und das ist nicht so leicht. Aber wenn Sie es schaffen und Ihren Fokus mehr auf die Praxis als auf das Ergebnis richten, stellt sich nach und nach Mühelosigkeit ein.


Fotocredit: Stefanie Kissner