20 Webseiten für anderen Konsum: Tauschen und Teilen

39

Frei nach dem Motto „Sharing is Caring“ werden sowohl materielle Dinge wie Immobilien, Gärten, Autos und Gebrauchsgegenstände als auch immaterielle Ressourcen wie Erfahrungen, Ideen, Wissen und Zeit gemeinsam genutzt, getauscht oder verliehen. Es klingt nach Steinzeit, ist aber höchst zeitgemäß und folgt definitiv dem Prinzip des Yoga: Das Konzept schont die Umwelt, stärkt das Miteinander, befreit von überflüssigem Krempel und bereichert um viele schöne Erfahrungen jenseits von klassischem Konsum.

Sie möchten auch gerne etwas verschenken, teilen und/oder tauschen? Wir haben 20 Webseiten für Sie zusammengestellt und nach Kategorien sortiert:


WISSEN / „SKILLSHARING“

www.diensttausch.com
Unter dem Motto „Warum kaufen, wenn man auch tauschen kann“, hilft die Plattform beim Durchführen von Tauschgeschäften (Waren und Dienstleistungen).

www.exchange-me.de
Man hilft jemandem bei etwas, sammelt Punkte auf einem kostenlosen Konto und kann andere mit diesen Punkten „bezahlen“, sobald man selbst etwas benötigt.

www.startnext.de
Eine der größten Crowdfunding-Communitys für kreative Projekte im deutschsprachigen Raum. Filmemacher, Musiker, Journalisten, Designer, Künstler, Erfinder, Gründer und andere Kreative stellen ihre Ideen auf der Plattform vor und finanzieren sie mit der direkten Unterstützung von vielen Menschen. Kurzfilme, Texte, Designprojekte und ganze Denkfabriken: Wer sich traut, seine womöglich ungeschützte Idee hier publik zu machen, findet eine erstaunlich effektive Möglichkeit, ihre Realisierung voranzutreiben.


REISEN / MOBILITÄT

www.couchsurfing.org
Keine Lust auf teure und anonyme Hotels? Dann übernachten Sie doch mal bei unbekannten Menschen auf dem Sofa. Oder lassen Sie jemanden bei sich wohnen.

www.carsharing-vergleich.de
Sie brauchen nur ab und zu ein Auto? Hier finden Sie einen guten Überblick über die verschiedenen Carsharing-Anbieter.

www.blablacar.de
Mehrere Millionen Menschen in ganz Europa nutzen inzwischen die Möglichkeit, über diese Plattformen günstige Mitfahrgelegenheiten zu finden und ein Auto zu teilen.


KLEIDUNG

www.kleiderkreisel.de
Hier kann man günstig Klamotten kaufen, verschenken oder tauschen, falls man sich auf passende Tauschgegenstände einigen kann. Eine tolle Möglichkeit, den Kleiderschrank kostenlos zu erneuern.

www.kleiderei.com
Kostengünstig die neuesten Trends leihen statt kaufen.


DIES UND DAS

www.bookelo.com/de
Im sozialen Netzwerk für Bücherfreunde kann man bereits über 3000 Bücher kostenlos ausleihen oder tauschen. check

www.tauschticket.de
Kostenlos anmelden, Tauschtickets (die Währung der Plattform) sammeln und für nur ein paar Cents tolle Artikel erhalten. check

www.wifis.org
Man benennt sein eigenes WLAN um, es kann von anderen genutzt werden und nette Kontakte springen auch noch dabei raus. check

www.buzzn.net
Privatleute machen in klei-nen, dezentralen Stromerzeugungsanlagen (z. B. in Blockheizkraftwerken, Sonnenstromanlagen) Strom selbst und teilen diesen mit anderen.

www.garten-teilen.de
Die Plattform verbindet Menschen, die einen Garten aktiv nutzen wollen, mit denen,
die ihren Garten oder ihr Land teilen möchten. Der Service ist ein kostenfreies privates Projekt.

www.tausch-dich-fit.de
Deutschlands erste Internettauschbörse für Kinder und Jugendliche.


NACHBARSCHAFT

www.allenachbarn.de
Eine Leih- und Talentbörse für die Nachbarschaft. Wer braucht seinen Akkuschrauber schon jede Woche? check

www.wir.de
Babysitter, Zucker, Leitern, Nachhilfe – hier wird das „Wir” gestärkt, indem Nachbarn sich finden und unterstützen. check

www.sitter-team.de
Kostenlose gegenseitige Kinderbetreuung. Die Vision: Eltern tun sich zu vertrauensvollen, freundschaftlichen Gemeinschaften zusammen, die dann in vielen Lebensbereichen an die Stelle traditioneller Familienstrukturen treten und da unterstützen, wo man es sich wünscht. check

www.pumpipumpe.ch
Die Sharing-Community „Pumpipumpe“ stellt hübsche Sticker bereit, die Sie  als Zeichen dafür, das Sie etwas teilen möchten, an den Briefkasten oder an die Tür kleben können. Es gibt auch eine Übersichtskarte aller, die bereits mitmachen. So geht moderne Nachbarschaftshilfe.


ESSEN

www.foodsharing.de
Die Internetplattform bietet Privatpersonen, Händlern und Produzenten die Möglichkeit, überschüssige Lebensmittel kostenlos anzubieten oder abzuholen. check

www.mundraub.org
Auf dieser Plattform können Fundstellen von Fallobst gemeldet und abgerufen werden, damit die Früchte nicht vergammeln. check