Rezept-Tipp: Veganes Gingerbread

115

Dieses Rezept aus Renate Schmidt-Manns Buch „Vegane Zuckerbäckerei“ stimmt perfekt auf die kalte Jahreszeit ein und das ganz ohne tierische Zutaten. Mit gesunden und leckeren Zutaten bringen Sie Ihre Küche zum duften. Natürlich können auch andere Ausstechformen verwendet werden, aber diese Yoga-Gingermännchen sind einfach unschlagbar.

Zutaten

300 g Mehl Type 550, mehr nach Bedarf
1 EL Weinstein-Backpulver
1 TL gemahlener Zimt
1 TL gemahlener Ingwer
1 TL geraspelter frischer Ingwer
1 Prise Salz
1 Prise frisch geriebene Muskatnuss
1 kleine Prise gemahlene Nelken
140 g kalte vegane Backmargarine
150 g dunkler Zuckerrübensirup
30 g Hafersahne

Zubereitung

Das Mehl in eine Schüssel sieben. Alle trockenen Zutaten untermischen. Die Margarine
in kleine Würfel schneiden. Die Margarinewürfel, die Mehlmischung und die übrigen Zutaten in die Küchenmaschine geben und zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Wenn der Teig zu feucht ist,
noch etwas Mehl dazugeben. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche knapp 1 cm dick ausrollen, mit Förmchen ausstechen oder und in Quadrate schneiden. Die Stücke auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im vorgeheizten Ofen bei 180 °C etwa 10 Minuten backen.


Die Yoga-Keksausstecher erhalten Sie auch online, z.B. bei veryyoga.de