Rezept-Tipp: Vegane Bolognese

55

Mit freundlicher Unterstützung von Attila Hildmann – er kocht uns heute eine vegane Tofu-Bolognese.

Zutaten für 2 Portionen

250 g Tofu
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
50 ml Olivenöl
4 EL Tomatenmark
150 ml trockener Rotwein
250 g Hartweizenspaghetti
Meersalz
150 g passierte Tomaten
1–2 TL Agavendicksaft (oder Rohrzucker)
1 TL getrockneter Oregano
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 Bund Basilikum
50 g Hefeflocken
50 g Pinienkerne

Zubereitung

Tofu mit einer Gabel zerbröseln. Zwiebel und ­Knoblauch schälen und fein hacken. Öl in einem Topf erhitzen und den Tofu darin ca. fünf Minuten unter häufigem Rühren gut anbraten. Zwiebel zugeben und vier Minuten weiterbraten. Tomatenmark zugeben und zwei Minuten unter Rühren anschwitzen. Mit Rotwein ablöschen und vier Minuten einkochen lassen. Spaghetti nach Packungsanweisung in reichlich Salzwasser al dente kochen. Inzwischen passierte Tomaten, Agavendicksaft und Oregano zufügen. Drei Minuten köcheln lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Basilikum waschen, trockenschleudern, die Blättchen grob hacken und unter die Soße rühren. Spaghetti in einem Sieb abtropfen lassen, mit Bolognese auf Teller verteilen. Pinienkerne drei Minuten in einer Pfanne anrösten und anschließend 2/3 der Pinienkerne mit Hefeflocken und etwas Meersalz im Mixer zu einem Pulver pürieren. Über die Pasta streuen und mit den restlichen Pinienkernen garnieren

// Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten//


Pflanzliche Ernährung ohne erhobenen Zeigefinger und mit viel guter Laune: „Vegan for fun“ von Attila Hildmann, Becker Joest Volk Verlag, 24,95 Euro