Rezept-Tipp: Fava-Bohnen-Dip

fava_Bohnen_Yogajournal

Dieser Dip eignet sich als Beilage zu mediterranen Gerichten, zu herzhaften Salaten und knursprigem Fladenbrot:

ZUTATEN

  • 3 EL plus 1 TL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe, gehackt
  • 1 Dose (425 g) Fava-Bohnen, gespült und abgetropft
  • ½ TL Kreuzkümmelpulver
  • ¼ Tasse frisch gepresster Zitronensaft
  • ½ Tasse grob gehackte Tomaten
  • 1 Schalotte, grob gewürfelt
  • 1 Poblano-Chili, Kerne entfernt, grob gehackt
  • ca. 1 EL Harissa
  • ½ Tasse grob gehackte Petersilie

ZUBEREITUNG

1. Erhitzen Sie 3 EL Olivenöl in einem mittelgroßen Topf und braten Sie den Knoblauch darin 2 Minuten lang sanft an. Geben Sie Bohnen, Kreuzkümmel und ¼ Tasse Wasser dazu. Bringen Sie alles zum Kochen und lassen Sie es 4 Minuten schwach köcheln.

2. Pürieren Sie die abgekühlten Bohnen mit den übrigen Zutaten und etwas Salz im Mixer zu einer stückigen Masse.

3. Füllen Sie den Dip in eine Schüssel und stellen Sie ihn mindestens 15 Minuten lang kalt. Zum Servieren träufeln Sie
1 TL Öl und etwas zusätzliche Harissa darüber. Neben Fladenbrot können Sie in Streifen geschnittene Rettiche und Karotten zum Dippen servieren.

Comments