Müsli-Frühstücksriegel in 4 Schritten selber machen

259

Zutaten (für 24 Riegel)

 

2 ½ Tassen Haferflocken
¼ Tasse Vollkornmehl
¼ Tasse Leinsamen
½ Tasse Milchpulver oder Sojaproteinpulver (optional)
½ Tasse geröstete Weizenkeime
½ Tasse gehackte, geröstete Walnusskerne
1 Tasse getrocknete Cranberrys, Rosinen oder eine Mischung aus beidem
1 Tasse Honig
½ Tasse leicht gesalzene Erdnussbutter
1 EL Olivenöl

Zubereitung

  1. Heizen Sie den Backofen auf 160 °C vor und legen Sie eine rechteckige, etwa 35 x 23 Zentimeter große Backform mit Backpapier aus.
  2. Mischen Sie Haferflocken, Mehl, Leinsamen, Milchpulver, Weizenkeime, Nüsse und Trockenfrüchte in einer Teigschüssel.
  3. Verrühren Sie Honig, Erdnussbutter und Olivenöl in einem kleinen Topf und erwärmen Sie die Mischung bei mittlerer Temperatur. Dann rühren Sie sie rasch und gründlich unter die trockenen Zutaten. Da die Masse sehr klebrig ist, fällt das Rühren eher schwer.
  4. Drücken Sie die Masse mit leicht geölten Händen in die vorbereitete Backform und backen Sie sie etwa 25 Minuten, bis sie leicht gebräunt ist. Nach etwa 10-minütigem Abkühlen auf einem Kuchengitter können Sie sie in 24 Riegel schneiden. Wenn die Riegel vollständig abgekühlt sind, verpacken Sie sie in einem luftdicht verschließbaren Gefäß und lagern sie im Kühlschrank.

Tipp: Mit anderen Trockenfrüchten und Nüssen, zum Beispiel fein gehackten getrockneten Aprikosen, Kokosraspeln oder Mandeln können Sie das Rezept nach Geschmack abwandeln.


Mit freundlicher Genehmigung der Mayo Foundation for Medical Education and Research.