In Gedanken an T.K.V. Desikachar

1572

T.K.V. Desikachar, bekannt dafür, dass er den Weg des Yoga in Richtung Therapie lenkte, verstarb am Montag Morgen im Alter von 78 Jahren.

14-desikachar

Der Sohn von T. Krishnamacharya versuchte sich zunächst in den Ingenieurwissenschaften, bevor er zum Yoga kam und von seinem Vater “dem Vater des modernen Yoga” lernte. Er war so fasziniert von dem, was Yoga mit ihm anstellte, dass er sich dazu entschied, dabei zu bleiben und anderen mit seinem individuellen Yoga Programm zu helfen, das er Viniyoga nannte. Zu Ehren seines Vaters gründete T.K.V. Desikachar 1976 das Yogazentrum im südindischen Chennai. Der Ort zieht tausende Menschen aus aller Welt an, die mehr über Yoga und seine heilende Wirkung lernen möchten.

Sein Verdienst um die Öffnung der Yogawelt ist immens. Er zeichnete damals Strichmännchen um die Asanas zu erklären, die Yoga-Sutren und andere Schriften versah er mit prägnanten zugänglichen Kommentaren für seine Schüler. Indem er die therapeutische Wirkung des Yoga verdeutlichte, schlug er eine Brücke zur Allgemeinmedizin und erreichte große Akzeptanz innerhalb dieser Wissenschaft. “Aber niemals würde er eine dieser Leistungen für sich beanspruchen oder sein Wissen mit Copyright sichern”, so sein Sohn Kausthub Desikachar: “Er teilte seine Erkenntnis mit der Welt – meiner Meinung nach lebte er so die eigentliche Qualität des Yoga.”


Titelbild: unbekannte Quelle