Buch-Tipp: Yoga-Anatomie 3D

39

„Die genaue Kenntnis der menschlichen Anatomie ist Voraussetzung für eine sichere und gesunde Yogapraxis“, sagt Richard Hackenberg. Für alle, die auf diesem Gebiet noch Nachholbedarf haben, bietet sich die „3D“-Reihe an: Anhand aufwändiger, computeranimierter Illustrationen werden hier Biomechanik und Physiologie von Yogahaltungen analysiert und veranschaulicht. Nach dem Erfolg seiner ersten beiden Bücher legt der Orthopäde Ray Long nun mit einer opulenten vierbändigen Reihe nach.

Der erste Band nimmt (neben einer knapp gehaltenen Erläuterung von Vinyasa-Flow-Sequenzen) die 17 wichtigsten Stehhaltungen unter die anatomische Lupe. Drei weitere Bände beleuchten die übrigen Asana-Typen. Gegenüber den Vorgängern ist diese Reihe noch einmal um ein Vielfaches detaillierter: Jeder Haltung sind auf sechs großformatigen Seiten fast ein Dutzend Abbildungen und etliche Anleitungsschritte gewidmet. Ein 40-seitiger Anhang führt in die Grundlagen von Anatomie und Biomechanik ein. Ob das Üben anhand der anatomischen Anleitungen und idealtypischen Bilder allerdings zu einem ganzheitlichen Bewusstsein der eigenen, individuellen Anatomie führen kann, bleibt die grundsätzliche Frage.

Fazit: Kompetent, fundiert und anschaulich – ein Grundlagenbuch, eher für Yogalehrer als für Praktizierende.


Yoga-Anatomie 3D, Band 1: Vinyasa Flow und Standhaltungen // Ray Long // Riva Verlag/  Preis: ca. 25 Euro, alle 4 Bände ca. 80 Euro