Buch-Tipp: Roadtrip mit Guru

109

HIGHWAY TO HEAVEN?

38-jähriger, intelligenter Fernsehjournalist trifft auf charismatischen Guru … und schmeißt für ihn sein altes Leben hin. Er folgt ihm in seinen Ashram nach Indien und tourt später als sein Chauffeur durch die Welt. Timm Kruse erzählt unerschrocken ehrlich von seinen persönlichen Erfahrungen mit Sri „What”: Auf der (endlosen) Suche nach Erleuchtung übt er Inner Yoga („Nehmt die Haltung einer Giraffe ein!“), hört die üblichen Satsang-Weisheiten („Die ganze Welt ist bereits erleuchtet. Wir müssen nicht auf etwas warten, das es längst gibt.“), leistet fleißig Seva (Dienst an der Gemeinschaft) und versucht, mit jedem Atemzug seinem Guru (dem Erhabenen, dem Gottgesandten) zu gefallen. Bald schon gehört er zum „Inner Circle“ des indischen Messias und glaubt an dessen „unfassbare“ Fähigkeiten. Mehr und mehr entfernt er sich von seiner Familie. Der Leser schaut zu und begreift das wachsende innere Dilemma, während Kruse durch Höhen und Tiefen des Anhängerdaseins geht und schließlich doch zurück zu sich selbst findet. Denn wie könnte es anders sein: Im Lauf der Story und umgeben von bedingungslos Untergebenen beginnt das heilige Image von Sri What ordentlich zu bröckeln …

Fazit: Erzählt in teils witzigem, teils sarkastischem, stets (selbst-)kritischem Ton kommt diese autobiografische Geschichte ganz ohne Schuldzuweisungen aus – einfach genial!


Roadtrip mit Guru // von Timm Kruse // Eden Books // ca. 13 Euro