10 Übungen für mehr Kraft

60

Diese Übungen helfen Ihnen dabei, wieder in Ihre natürliche Kraft zurück zu kommen. Wichtig dabei ist in jeder Haltung das Erspüren von Körper und Geist.

1. Vajrasana (Fersensitz)
Beginnen Sie im Fersensitz. Sitzen Sie aufrecht. Führen Sie die Hände im Anjali Mudra zum Herzen. Richten Sie den Blick entspannt auf die Hände und visualisieren Sie eine Flamme. Hören Sie nach innen und sprechen Sie die Affirmation: „Ich erwecke …“
01_homepractice_kraft_yogajournal

 


2. Agni Kriya
Kommen Sie in den Vierfüßlerstand und von hier aus in die Brettposition, indem Sie ein Bein nach dem anderen nach hinten setzen. Sprechen Sie laut die Affirmation „Ich entfache …“. Mit der nächsten Einatmung pressen Sie die Hände in den Boden und ziehen Sie das rechte Knie in Richtung Nabel. Mit der Ausatmung setzen Sie den rechten Fuß wider nach hinten, um in die Brettposition zurückzukehren. Wiederholen Sie die Abfolge mit dem linken Bein. Praktizieren Sie zwischen fünf und zehn Runden oder üben Sie etwa eine Minute lang.

02_homepractice_kraft


3. Adho Mukha Svanasana
(nach unten schauender Hund), Variation

Kommen Sie mit einer Ausatmung in den nach unten schauenden Hund, dann wandern Sie mit den Füßen zueinander, bis sich die Innenseiten der Füße berühren. Strecken Sie das rechte Bein nach hinten und oben. Verlängern Sie das Bein durch die Zehen und sagen Sie „Ich öffne mich für …“ Mit der Ausatmung setzen Sie den rechten Fuß nach vorn zwischen Ihre Hände. Richten Sie den Oberkörper auf und kommen Sie in Krieger I (Virabhadrasana I).
03_homepractice_kraft_yogajournal

 


4. Virabhadrasana I (Krieger I)
In Virabhadrasana I heben Sie die Arme zur Seite und verbinden Sie die Stellung mit der Affirmation „Ich stelle mich …“ Anschließend atmen Sie ein, verlängern den Oberkörper und heben die Arme in Richtung Decke.

04_homepractice_kraft_yogajournal


5. Hoher Ausfallschritt, Variation
Bringen Sie mit der Ausatmung die Arme seitlich nach unten. Verschränken Sie die Finger hinter dem Rücken. Beugen Sie sich mit dem Oberkörper nach vorne, an der Innenseite des linken Beins entlang, und lassen Sie den Kopf neben die linke Ferse sinken. Ziehen Sie die verschränkte Hände nach vorne und unten in Richtung Hinterkopf. Verbinden Sie die Asana mit der Affirmation: „Ich entlasse / ich löse mich von …“

05_homepractice_kraft_yogajournal


6. Virabhadrasana I (Krieger I, Variation)
Mit einer Einatmung richten Sie den Oberkörper wieder in Virabhadrasana I auf und heben Sie die Arme nach oben. Sagen Sie laut: „Ich empfange …“ Mit einer Ausatmung öffnen Sie die Arme zur Seite, beugen Sie die Ellenbogen leicht und vergrößern Sie den Abstand zwischen den Händen.

06_homepractice_kraft_Yogajournal


7. Anahatasana (Heart Chakra Pose)
Verlassen Sie Virabhadrasana I und kommen Sie zurück in den Vierfüßlerstand. Von hier aus wandern Sie mit den Händen nach vorne, bis die Arme ausgestreckt sind. Senken Sie dann Herz und Stirn zum Boden. Aktivieren Sie den unteren Bauch und ziehen Sie den Nabel in Richtung Wirbelsäule, während Sie die Hüfte von den Händen wegbewegen. Sagen Sie: „Ich verneige mich vor …“ und öffnen Sie sich für das Gefühl der Demut.

07_homepractice_kraft_Yogajournal


8. Bhujangasana (Kobra)
Schieben Sie den Oberkörper so weit nach vorne, bis die Hände auf Brusthöhe stehen. Halten Sie die Arme gebeugt und verlängern Sie das Steißbein in Richtung Fersen. Richten Sie Ihre Aufmerksamkeit auf einen Bereich in Ihrem Leben, dem Sie gern mehr Hingabe schenken würden. Sprechen Sie laut: „Ich liebe …“ und öffnen Sie den Brustraum, indem Sie die Wirbelsäule mit Hilfe der Hände und Fingerspitzen aufrichten. Wiederholen Sie die Haltungen 3 bis 8 nun auf der linken Seite.

08_homepractice_kraft_yogajournal


9. Hanuman Kriya
Kommen Sie zurück in den nach unten schauenden Hund, halten Sie hier inne und meditieren Sie darüber, welche Aspekte Ihrer Persönlichkeit und in Ihrem Leben Sie gern befreien würden. Sagen Sie die Affirmation: „Ich befreie …“ Machen Sie mit dem linken Bein einen großen Schritt nach vorn und kommen Sie in einen Ausfallschritt. Dann wechseln Sie mit einer Sprungbewegung die Beine. Bewegen Sie sich harmonisch und fließend. Fahren Sie 30 Sekunden bis eine Minute lang fort.

09_homepractice_kraft_Yogajournal


10. Balasana (Kindposition)
Ruhen Sie in Balasana, verlängern Sie die Arme nach vorne und lassen Sie den Atem zur Ruhe kommen. Fühlen Sie mit jeder Ausatmung, wie das Kreuzbein breiter wird, und sich die Hüften in Richtung Boden entspannen. Verbinden Sie die Haltung mit der Affirmation: „Ich verwurzele mich mit…“

10_homepractice_kraft_Yogajournal